Trends & Technik

Alternative Stromspeicherung

30. September 2014 | Von
Was ist eine Elektroheizung?

Teuere Akkus hinterlassen einen großen ökologischen Fußstapfen. Als Hausbesitzer suchen Sie daher nach Alternativen intelligenter Speicherung solchen Stroms, den Sie bei Verfügbarkeit nicht nutzen wollen oder können. Derartige Elektrizität liefern etwa PV-Anlagen recht häufig. Dann lässt sich die im gelieferten Strom enthaltene Energie als erhöhte Wassertemperatur speichern. Ungiftiges Wasser als bevorzugtes Speichermedium für Wärme zeigt

[weiterlesen …]



Wasserstoff als Energiespeicher

31. März 2014 | Von
Wasserstoff als Energieträger

Mit dem unvermeidlichen Niedergang von fossilen Brennstoffen wie Kohle oder Ergas stellt sich immer deutlicher die Frage, wie wir in Zukunft Energie erzeugen und verteilen werden. Alternative Energiequellen wie Solar- und Windkraft scheinen guter Kandidaten zu sein unseren Energiebedarf zu decken, jedoch gibt es hier ein Problem. Solaranlagen und Windturbinen erzeugen den meisten Strom nicht

[weiterlesen …]



Der photoelektrochemische Effekt

28. März 2014 | Von
Farbstoff-Solarzellen

Der photoelektrochemische Effekt ist ein Konzept aus der Physik und beschreibt die Anregung eines Moleküls durch elektromagnetische Strahlung, zum Beispiel sichtbares Licht. Anwendung findet dieses Phänomen in der Natur als grundlegender Bestandteil der Photosynthese. Der photoelektrochemische Effekt lässt sich aber auch im Bereich der Solarenergie nützen, zum Beispiel bei Farbstoff-Solarzellen (Grätzel-Zellen) und der photokatalytischen Wasserspaltung.

[weiterlesen …]



Neue Entwicklung zur Herstellung von Wasserstoff mittels Sonnenlicht

28. März 2014 | Von
Herstellung von Wasserstoff mittels Sonnenlicht

Solarenergie erzeugt faktisch unbegrenzt verfügbaren und sauberen Strom, leider nicht immer in der Menge in der er gerade gebraucht wird. Eine Methode Solarenergie zwischenspeichern zu können ist die Verwendung des erzeugten Stroms zur Elektrolyse von Wasser (Wasserstoff als Energiespeicher). Der so erzeugte Wasserstoff kann beinahe beliebig lange gelagert werden und lässt sich mittels Gasleitungen auch

[weiterlesen …]



Diebstahlschutz für Photovoltaik-Module: Künstliche DNA

16. Januar 2014 | Von
Diebstahlschutz: Künstliche DNA für Photovoltaik Module

Ein neuer Trend im PV Bereich? Immer mehr Meldungen schreiben davon, dass Solarpark Besitzer Ihre Module mit künstlicher DNA markieren um diese vor Diebstahl zu schützen, wie z. B. die Photovoltaikanlage der Stadtwerke Senftberg wie im Online Magazin Solarserver zu lesen ist. Wie einem Bericht über künstliche DNA als Diebstahlschutz im Bayerischen Rundfunk zu entnehmen

[weiterlesen …]