1. Dezember 2013

Photovoltaik-Komponenten – geliefert wie bestellt?

Komponenten Photovoltaikanlage - geliefert wie bestellt?

Angebote einholen, Komponenten fair vergleichen

Falls Sie schon ein Angebot für Ihre neue Photovoltaik-Anlage bei einem hiesigen Lieferanten eingeholt haben, werden Sie vielleicht vom Preis geschockt gewesen sein. Viele denken dann: „Das muss doch auch billiger gehen!“ Ein Blick auf verschiedene Internetseiten mit erschwinglichen Komponenten aus Billiglohnländern scheint das auch zu bestätigen. Doch Vorsicht, hier erhalten Sie oft keine Garantie und bei Defekten wird es schwer, einen Ansprechpartner zu finden.

10 Faustformeln für Photovoltaik

Für alle Newsletter Abonnenten jetzt neu: 10 einfache Formeln auf 1 PDF für Deine Photovoltaikanlage -> Alles was Du wissen musst in 2 Minuten komprimiert!

Komponenten Photovoltaikanlage - geliefert wie bestellt?

Komponenten Photovoltaikanlage – geliefert wie bestellt?

Geliefert wie bestellt?

Schauen Sie sich bei allen Angeboten immer genau an, ob die einzelnen Komponenten Ihrer gewünschten Anlage genau aufgelistet werden. So ist garantiert, dass der Anbieter Ihnen nicht ohne vorherige Absprache qualitativ minderwertigere Einzelteile liefern und einbauen darf. Eine genaue Auflistung erleichtert es Ihnen außerdem, vergleichbare Angebote einzuholen. Besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Qualität der angebotenen Module legen. Hochleistungsmodule aus deutscher Produktion sind natürlich teuer als Billigware, ermöglichen aber auf Dauer die bessere Leistung und damit größere finanzielle Vorteile. Die Preise und Qualitäten von Modulen aus in- oder ausländischen Fabriken sind oft nicht vergleichbar, da es sich um völlig andere Produkte handelt.

Solaranlage Angebot

Wenn es doch billig sein soll: Fachhändler fragen

Sollten Sie sich von Testberichten und Fachartikeln von den günstigeren Bauteilen überzeugt haben, bitten Sie doch auch Ihren örtlichen Fachhändler um ein erneutes Angebot mit diesen günstigeren Teilen. So können Sie vergleichbare Angebote nebeneinanderstellen und vergleichen nicht Äpfel mit Birnen. Ein etablierter, seriöser Fachbetrieb wird Ihnen auch noch nach Jahren ein guter Ansprechpartner sein und bei Fragen oder Garantiefällen gerne weiterhelfen. Der Lieferant aus Asien könnte für Sie dagegen bei Defekten nur schwer greifbar sein. Es bleibt an Ihnen, abzuwägen, ob sich dann nicht doch das etwas teurere Angebot vom Betrieb Ihres Vertrauens am Ende mehr lohnt.

Mitarbeiter des ansässigen Fachbetriebes können Ihnen möglicherweise sogar von Erfahrungen mit verschiedenen Komponenten aus dem In- und Ausland berichten und oft sogar Kontakte zu anderen Kunden herstellen. Dort können Sie sich über bereits verbaute Anlagen des ausgewählten Betriebes erkundigen. Bei Kunden einer Firma aus Übersee können Sie dagegen nicht einfach einen Termin vereinbaren und sich eine Photovoltaikanlage nach mehreren Jahren Betrieb anschauen.

Fazit ─ aufgrund von vergleichbaren Angeboten entscheiden

Eins ist klar: Innovative Hochleistungsprodukte von einer etablierten Firma werden Ihnen auf Dauer mit höherer Wahrscheinlichkeit zufriedenstellende Ergebnisse liefern. Wer es aber trotzdem günstiger möchte, sollte sich Angebote mit vergleichbaren Komponenten von mehreren Händlern einholen und auch die Serviceleistungen der Betriebe bei der Entscheidung miteinbeziehen.

Interessante Links zum Thema:

Auf dieser Webseite:

Detailliertes Angebot für PV-Anlage einfordern
Installateur für Photovoltaikanlage finden

 

>