12. Februar 2018

Brandfallabschaltung von Photovoltaikanlagen

Brandfallabschaltung der Photovoltaikanlage

Spätestens nach Berichten über das angeblich „kontrollierte Abbrennen“ von Häusern mit Photovoltaikanlagen machen sich viele PV-Besitzer Sorgen um den Brandschutz ihres Gebäudes. Dabei geht es nicht nur darum, dass ein defektes Photovoltaikmodul einen Brand auslösen kann. Vielmehr besteht auch berechtigte Sorge bei Bränden, die nicht auf die Anlage selbst zurückzuführen sind. Diese stellt aufgrund von auftretenden Spannungen nämlich eine Lebensgefahr für die Feuerwehr dar. Der Einsatz einer Brandfallabschaltung sollte daher als Selbstverständlichkeit gelten.

Das Risiko für die Feuerwehr

10 Faustformeln für Photovoltaik

Für alle Newsletter Abonnenten jetzt neu: 10 einfache Formeln auf 1 PDF für Deine Photovoltaikanlage -> Alles was Du wissen musst in 2 Minuten komprimiert!

Auch wenn eine Brandfallabschaltung große Risiken für Löscharbeiten vermeiden könnte, ist sie nicht verpflichtend vorgeschrieben. Dennoch sollte sich jeder PV-Besitzer über die Gefahren einer fehlenden Brandfallabschaltung im Klaren sein und auf diese einfache, aber effiziente Maßnahme setzen. Wir erklären Ihnen warum.

Während elektrische Haushaltsgeräte im Brandfall recht einfach abgeschaltet werden können, ist dies bei Photovoltaikanlagen deutlich schwieriger. Erstere können einfach von Stromnetz getrennt werden, die Anlage produziert allerdings selbst Strom und kann daher nicht so einfach abgestellt werden. Kommt es jedoch zu einem Brand und die Feuerwehr richtet Löschwasser auf das Dach, kann es zu lebensgefährlichen Spannungsentladungen kommen. Um solche Situationen zu vermeiden, wurde die Brandfallabschaltung entwickelt.

Brandfallabschaltung der Photovoltaikanlage

Brandfallabschaltung der PV Anlage

Funktion der Brandfallabschaltung

Solaranlage Angebot

Die Brandfallabschaltung beruht im Prinzip auf einem Kurzschluss der PV Module und verhindert so eine gefährliche Spannung zwischen den Polen. Dazu werden der Plus- und Minuspol jedes einzelnen Photovoltaikmoduls miteinander verbunden, sodass Photovoltaikanlagen komplett spannungsfrei sind. Anbieter solcher Anlagen garantieren dabei nicht nur die Möglichkeit, die gesamte Anlage manuell abzuschalten, sondern auch die Ausschaltung einzelner Strings für Wartungszwecke. Da eine Brandfallabschaltung die Solarmodule auch bei einem Kabelbrand und bei Überschwemmung kurzschließt, bietet sie neben der Sicherheit bei Löscharbeiten weitere Schutzfunktionen und ist daher dringend zu empfehlen.

Brandfallabschaltung gut geplant

Um der Feuerwehr die Arbeit beim Löschen zu erleichtern, ist es nicht nur empfehlenswert über eine Brandfallabschaltung zu verfügen. Vielmehr muss die Position des entsprechenden Schalters bekannt und leicht zugänglich sein. Wünschenswert wäre es aber auch, wenn die Bandfallabschaltung automatisch durch die Abschaltung der Hauptstromversorgung des Hauses ausgelöst wird. Moderne Bedienungsmöglichkeiten bieten zudem die Brandfallabschaltung per Smartphone-App und garantieren nebenbei auch einige Komfortfunktionen.

Für die Feuerwehr ist es übrigens nicht immer so einfach festzustellen, ob bei dem entsprechenden Gebäuden eine Anlage installiert ist. Ein entsprechendes Informationssystem der Netzbetreiber wäre daher aus Sicht der Feuerwehr wünschenswert, um schon beim Eingang eines Notrufes zu erfahren, ob eine PV-Anlage sowie eine entsprechende Brandfallabschaltung vorliegt. Gleichzeitig würde eine einheitliche Kennzeichnung am Hauseingang sowie eine Dokumentation über den Verlauf der Leitungen zwischen Dach und Keller helfen. Bislang fehlen allerdings entsprechende Vorschriften.

Fazit: Im Notfall zählt jede Sekunde!

Da bei Löscharbeiten, die Feuerwehr so schnell wie möglich, mit ihrer Arbeit beginnen sollte, ist eine Brandfallabschaltung dringend zu empfehlen. Sie vermeidet nicht nur eine Bedrohung der Rettungskräfte, sondern verhindert, dass sich der Einsatz der Feuerwehr durch notwendige Vorsichtsmaßnahmen verzögert. Zwar konnte das Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme feststellen, dass einzelne Medienberichte über Brände, die aufgrund einer vorhandenen Anlage nicht gelöscht wurden, falsch waren. Aber durch eine Brandfallabschaltung kann man das Risiko und unnötige Verzögerungen beim Brand eines Hauses mit einer PV-Anlage erheblich vermindern und die Feuerwehr bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen.

>