Billig oder teuer? Teil 2: Das Photovoltaik Modul

25. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Photovoltaik Einführung

Das Modul hat im Vergleich zur Vergangenheit zwar deutlich an Gewicht verloren, ist aber immer noch der größte Punkt in der Preisberechnung. Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Angebot sind und die Modulpreise vergleichen, sollten Sie folgendes beachten:

Wattklassen / Wirkungsgrad von PV Modulen

Wattklassen / Wirkungsgrad von PV Modulen

Welche Wattklasse / welchen Wirkungsgrad hat das Modul?

Pauschal kann man sagen, dass ein Modul, je höher seine Wattklasse ist, auch umso teurer ist. Vielleicht hat Ihr Monteur erkannt, dass Ihre Dachfläche besonders klein ist und setzt auf besonders hochwertige Module mit hoher Wattklasse? Es gibt Spezialmodule mit besonderen Techniken und entsprechend hohen Wattklassen, die sich besonders für kleine Dachflächen eignen.

Meist können Sie die Wattklasse sehr einfach vergleichen, indem Sie sich den Wirkungsgrad der Module ansehen. Je höher der Wirkungsgrad, umso höher ist auch die Leistung pro Fläche, die das Modul leisten kann.

Ein Modul mit hohem Wirkungsgrad ist meist teurer als ein Modul mit geringerem Wirkungsgrad. Sie müssen sich fragen, ob Sie diesen hohen Wirkungsgrad wollen und brauchen um zu entscheiden, ob das angebotene Modul für Sie überhaupt passend ist.

Wollen Sie auf Ihr kleines Dach so viel Leistung bekommen wie möglich, ist dieser Punkt für Sie wichtig und Sie sollten einen Mehrpreis in Kauf nehmen. Spielt für Sie die „maximale Leistung“ keine Rolle, lassen Sie den Anlagenplaner wissen, dass er – damit Sie die Angebote besser vergleichen können – ein Modul mit weniger Wirkungsgrad und mit einem günstigeren Preis einplanen soll.

Einen weiteren Vorteil, außer dass Sie mehr Leistung auf Ihr Dach bringen, hat ein Modul mit besonders hohem Wirkungsgrad nicht – auch wenn Ihnen Ihr Installateur etwas anderes zu erzählen versucht.

Tipp: Manchmal sind die Leistung und der Wirkungsgrad nicht immer die alleinigen Merkmale dafür, wie viel Leistung Sie auf Ihr Dach bekommen. Manche Module haben eine andere Größe (andere Abmaße) als die meisten anderen. Dadurch kann es sein, dass mehr Module auf Ihr Dach passen und am Ende mehr Leistung auf Ihrem Dach installiert werden kann trotz evtl. niedrigerem Wirkungsgrad.

Vergleichen Sie daher – wenn Sie möglichst viel kW auf Ihrem Dach haben wollen – zusätzlich auch die Gesamtgröße der Photovoltaikanlage neben dem Wirkungsgrad.

Welche Garantien hat das Modul?

Was die verschiedenen Garantien wert sind und wie sie einzuordnen sind, wurde im Kapitel vorher bereits behandelt und hierauf soll an dieser Stelle nicht erneut eingegangen werden.

Auf jeden Fall sollten Sie bei den verwendeten Modulen die Garantien vergleichen. Besonders auf die Produktgarantie sollten Sie achten und erst danach auf die Leistungsgarantien.

Wo wurde das Modul hergestellt?

Der Herstellungsort eines Moduls kann etwas über dessen Qualität aussagen. Auch kann es sein, dass Sie prinzipiell lieber deutsche Produkte kaufen als asiatische.

Was der Herstellungsort über die Qualität aussagen kann, wird in einem späteren Kapital behandelt. Neben der Qualität ist hierbei auch die Rechtssicherheit beim Einklagen von Garantien zu bedenken, die bei einem heimischen Produkt einfacher sind als bei einem ausländischen (siehe hierzu Kapitel über die Garantien bei Photovoltaikmodulen).

Egal aus welchem Grund Sie evtl. deutsche Module haben wollen oder es Ihnen egal ist, das muss in Ihrem Preisvergleich bedacht sein.

Solaranlage Angebot

Made in Germany Module sind teurer als Made in China. Gegen Sie keinen Wert auf den Herstellungsort, fordern Sie von allen Anbietern, die Ihnen teurere Module angeboten haben, ein Angebot mit günstigen, egal wo hergestellten Modulen an.

Wollen Sie ein Modul mit deutschem Garantiegeber, legen aber keinen Wert auf den Herstellungsort, dann teilen Sie genau das mit. Ist Ihnen der Herstellungsort wichtig, dann fragen Sie genau nach, wo das Modul hergestellt wird.

Tipp: Viele Module, bei denen Sie glauben sie wären in Deutschland/Europa oder einem anderen Land hergestellt worden, das Ihnen zusagt, sind es in Wirklichkeit nicht. Firmen können Namen haben, in denen sich „Deutschland“, „Kanada“ oder sonstiges verbirgt, das sagt aber überhaupt nichts aus in Bezug auf die Herstellung.

Ist Ihnen der Herstellungsort wichtig, dann lassen Sie sich diesen schriftlich in Ihrem Angebot zusichern.

Module mit besonderen Leistungsmerkmalen

Vergleichen Sie immer Gleiches mit Gleichem. Manche Module setzen besondere Techniken ein, die auch Geld kosten. Diese Techniken können den Ertrag des Moduls steigern und sich damit selbst finanzieren.

Ein bestimmtes Glas z. B. kann dazu führen, dass Sie mehr Strom bekommen bei gleicher Leistung.

Eine Anti-Schmutz-Beschichtung bringt Ihnen vielleicht über Jahre höhere Erträge. Andere Techniken verlängern die Lebensdauer der Module, wodurch Sie deutlich länger etwas von Ihrer Anlage haben.

Sind Ihnen diese Merkmale wichtig, dann lassen Sie sich diese auch von den anderen Installateuren anbieten, um einen aussagekräftigen Vergleich zu haben.

Zusammenfassung

Wie so oft ist es am Ende zwar der Preis, der entscheidet, allerdings ist der Preis niemals ein einfach zu vergleichender Punkt. Achten Sie darauf, was Ihnen genau angeboten wird. Modul ist nicht gleich Modul, und wenn Sie ein schlechtes Modul günstig kaufen, kann es trotzdem zu teuer sein!

Überlegen Sie sich, was Ihnen wichtig ist und lassen Sie sich genau das anbieten.

Kernaussagen:

  • Je höher die Wattklasse/der Wirkungsgrad eines Moduls, umso höher der Preis
  • Je besser die Garantien umso besser für Sie
  • „Made in Germany“ kostet mehr als „Made in China“
  • Vergleichen Sie auch die technischen Aspekte der Module (Ertrag, Haltbarkeit usw.)

Interessante Links zum Thema:

Auf dieser Webseite:

Photovoltaikmodule Poly oder Mono – was ist der Unterschied?
Photovoltaik Begriffe: Watt, Ertrag, Leistung?

Auf anderen Webseiten:

Gewährleistung und Garantie bei Photovoltaikanlagen

 

geschrieben von: Patrick Thoma

Patrick Thoma

Patrick Thoma ist im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig. Er ist Autor und Herausgeber der Seite Photovoltaik.info auf der es um allgemeine Themen der Photovoltaik geht. Ziel der Seite ist es, Themen zu behandeln die einen Interessenten für eine Photovoltaikanlage beschäftigen und diese in einfachen Worten zu erklären.

Solaranlage Angebot


Schlagworte: , ,