Billig oder teuer? Teil 1: Verteilung der Kosten bei Photovoltaik-Anlagen

25. Oktober 2013 | Von | Kategorie: Photovoltaik Einführung

Teil 1: Verteilung der Kosten von Solaranlagen aufgegliedert in die einzelnen Komponenten

Sobald Sie sich zum Kauf einer Anlage entschieden haben, werden Sie feststellen, dass es erhebliche Unterschiede im Preis der Angebote gibt. Dieses Thema ist komplex, daher wird es etwas länger und ausführlicher behandelt. Es geht darum, kurz herauszuarbeiten, welche Punkte im Angebot Sie wie vergleichen sollten.

Inhaltsverzeichnis

 

Welche Komponenten spiegeln sich im Angebot wieder?
Die Einzelkomponenten einer Photovoltaikanlage

Die Einzelkomponenten einer Photovoltaikanlage

Eine Photovoltaikanlage besteht im Wesentlichen aus folgenden Einzelkomponenten:

  • Photovoltaikmodule
  • Montagegestell
  • Wechselrichter
  • Elektrikarbeiten und Elektrozubehör
  • Montage & Gerüst
  • Aufschlag des Installateurs

Überschätzt wird meist der Anteil, den das Modul am Gesamtangebot ausmacht. Waren es vor wenigen Jahren noch 2/3 des Gesamtpreises, der auf das verwendete Modul gegangen ist, sind es jetzt – weil Photovoltaikmodule sehr viel günstiger geworden sind – meist deutlich weniger als die Hälfte, oftmals auch nur noch weniger als 1/3 (hängt vom verwendeten Modul ab und davon, ob es sich um eine kleine Privatinstallation handelt oder um eine Großanlage).

Das heißt für Sie, dass die anderen Bereiche immer mehr ins Gewicht fallen.

Welchen Anteil haben Montage, Wechselrichter usw. am Gesamtpreis?

Folgende grobe Richtlinien gelten für nachfolgende Voraussetzungen:

  • Kleine Photovoltaikanlage auf Privathaus (ca. 5 kW)
  • Verwendung von „mittleren“ Materialien was Preis und Qualität angeht
  • Stand Q3 2013
  • Alle Zahlen geschätzt
Anteil der einzelnen Materialien und Dienstleistungen am Gesamtpreis:
  • Photovoltaikmodule: 30% – 40%
  • Montagegestell: 5% – 10%
  • Wechselrichter: 10% – 20%
  • Elektrikarbeiten und Elektrozubehör: 5% – 10%
  • Montage & Gerüst: 15% – 25%
  • Aufschlag des Installateurs: 10% – 20%

Sortiert man diese einzelnen Bereiche nach dem Anteil an den Gesamtkosten (absteigend), kommt man auf folgende Zusammenfassung:

Solaranlage Angebot
  1. Photovoltaikmodule
  2. Montage & Gerüst
  3. Aufschlag des Installateurs
  4. Wechselrichter
  5. Elektrikarbeiten und Elektrozubehör
  6. Montagegestell
Kernaussagen:
  • Das Modul macht nur noch 1/3 bis maximal 1/2 des Gesamtpreises
  • Andere Komponenten und Service machen einen immer gößeren Anteil am Gesamtpreis aus

Interessante Links zum Thema:

Auf dieser Webseite:

Photovoltaik Angebot: Firmen miteinander vergleichen
Photovoltaik Komponenten – geliefert wie bestellt?

Auf anderen Webseiten:

Photovoltaikanlage – Kosten und Leistung
Photovoltaik-Preise – Was kosten Photovoltaikanlagen?

 

geschrieben von: Patrick Thoma

Patrick Thoma

Patrick Thoma ist im Bereich der Erneuerbaren Energien tätig. Er ist Autor und Herausgeber der Seite Photovoltaik.info auf der es um allgemeine Themen der Photovoltaik geht. Ziel der Seite ist es, Themen zu behandeln die einen Interessenten für eine Photovoltaikanlage beschäftigen und diese in einfachen Worten zu erklären.

Solaranlage Angebot


Schlagworte: , ,